Rezepte > Rindfleisch > Roulade


Rinderroulade

Zutaten

4 große Rouladen

Senf

4 Scheiben geräucherten Speck

1 Bund Petersilie fein gehackt

1 Zwiebel fein gehackt

2 saure Gurken in der Länge geteilt

Öl oder Butterschmalz zum Anbraten

1 weitere gewürfelte Zwiebel

1 Stück Sellerie, 1 Karotte und ein Stück Lauch putzen und fein würfeln

1-2 EL Tomatenmark

½ Rinderbrühe zum Aufgießen

Sahne

Salz und Pfeffer

4 Zahnstocher zum verschließen


Zubereitung

Am besten legt man die vier Fleischscheiben der Länge nach vor sich hin, salzt und pfeffert sie, bestreicht sie nacheinander mit Senf und legt den Speck darauf. Nun auf jede Scheibe gleich viel von der Petersilien-Zwiebelmischung und den Gewürzgurken verteilen. Die Längsseiten ganz leicht einschlagen und die Roulade von der kurzen Seite her aufrollen. Die Enden mit Zahnstochern längsseitig feststecken. 

In einem großen flachen Topf das Fett erhitzen und die Rouladen von allen Seiten kräftig anbraten. Die Zwiebeln, das Gemüse und das Tomatenmark dazugeben und kurz anrösten. Mit einem Teil der Flüssigkeit ablöschen, den Deckel schließen und die Rouladen leise köcheln lassen. Nach 15 Minuten den Rest der Flüssigkeit aufgießen. Die Garzeit beträgt mindestens 60 Minuten. Danach kann die Sauce mit Sahne verfeinert werden.


Dazu passen alle Kartoffelgerichte und jedes Gemüse oder Salat.