Hof Perdöhl

Rene Klein

„Aller Anfang ist schwer!"


Vor zehn Jahren entschied sich Rene Klein für die ökologische Landwirtschaft. 

„Aller Anfang ist schwer.“ Anfangs wurde sein Handeln skeptisch betrachtet, doch seine Akzeptanz im Ort ist von Jahr zu Jahr gestiegen. „Meine ganze Familie unterstütz mich.“ Rene Klein geniesst einen starken Rückhalt in seiner Familie, sodass er sich jeden Tag aufs Neue den Herausforderungen des Alltags stellen kann. Anbei investiert er nicht nur Zeit, sondern auch sehr viel Herzblut. Seine Mutterkuhherde besteht aus 90 Muttertieren. „Es ist schön zu sehen, wie die Herde von Tag zu Tag wächst.“ Seine Herde besteht aus Kreuzungstieren der Rassen Charolais-Hereford. Sie sind sehr genügsam und folgen beim Weideumtrieb ihrem Futtertrieb, sagt der Landwirt und Maler. Im besonderen Einklang mit der Natur weidet seine Herde auf den Flächen rund um Perdöhl. Und so soll es auch weiterhin bleiben, freut sich Rene Klein und schaut dabei ein wenig verträumt.

Tagtäglich widmet er sich nun seiner Leidenschaft – der Landschaft. Übrigens stammen die herrlichen Landschafts- und viele der Bilder mit Rindern, die Sie auf dieser Homepage sehen, von Herrn Klein.

  • Charolais-Hereford
  • Größe des Betriebes folgt
  • Perdöhl
  • Biopark